Stand 15.02.2017

Allgemeines

Der Richter-Lehrplan schlägt für die 2. Klasse vor:

Rechnen

- Weitere Übungen im Kopfrechnen

- Erweiterung des Zahlenraumes und Üben der vier Grundrechenarten im Zahlenraum bis etwa 120

- Gedächtnismäßiges Lernen des Einmaleins bis etwa 12 x 12 und des 1 + 1 bis etwa 12 + 12

- Bewegungsmäßige und zeichnerische Darstellung der Einmaleinsreihen

- 1 x 10 bis 1 x 90. Dasselbe entsprechend für das 10 + 10

- Ordinale und kardinale Aspekte der Zahlen, die schon in der ersten Klasse eine Rolle spielen, werden nun bewusster geübt.

Geometrie

Die Geometrie wird als Formenzeichnen weitergeführt. Im Vordergrund  stehen frei gezeichnete Übungen zur Achsensymmetrie.